Termine:  Hönnepel  Kontakte  Schützen        Ferien bis 2017                                       >Strompreisvergleich

D

 


Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles:    NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein  Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar mit  Vorhersage2 Std.

 In der gestrigen Ratssitzung wurde der Antrag der Grünen (Verzicht auf das vierte Denkmal) mit 13:13 Stimmen bei 5 Enthaltungen äußerst knapp abgelehnt. Bei Stimmengleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. CDU, Teile der SPD und FDP haben für das Denkmal gestimmt. Teile vom Forum wollten keine Farbe bekennen und haben sich daher der Stimme enthalten. Daher wird das Denkmal jetzt aus Steuermitteln (Kosten inzwischen 20.000 €) gebaut.
Vorbild Goch
: Der Leserbrief von heute zeigt, wie vorbildlich Bürgerbeteiligung sein kann und wie gut daher die Aktion Stolpersteine, die über Patenschaften finanziert wird und den Haushalt nicht belastet, von der Gocher Bürgerschaft aufgenommen wird.
In der letzten Hauptausschusssitzung hatte sich noch eine knappe Mehrheit (6:5) für den Antrag von Willibald Kunisch (Grüne), zur Kosteneinsparung die 15.000 € für das 4. Mahnmal zu streichen. Der Kulturausschuss hatte sich noch vor einem Monat einstimmig (nichtöffentlich) mit den Stimmen der Forums-Vorsitzenden Britta Schulz und dem Ausschussvorsitzenden Hubert Hell für das Denkmal ausgesprochen, ohne die Bürgerschaft überhaupt zu informieren, geschweige denn nach ihrer Meinung zu fragen. Britta Schulz hat dann im Rat gegen das Denkmal gestimmt und Hubert Hell hat sich enthalten. Wegen der Veröffentlichung auf hoennepel.de wurde über das Thema jetzt auch im Rat ausführlich diskutiert!
Braucht Kalkar trotz Finanzkrise für 15.000 €
ein viertes Mahnmal gegen Nazi-Gewalt?
Es gibt zum Gedenken an die NS-Gewaltherrschaft schon drei Denkmäler in Kalkar:
1. die Thora  in der Gasthausstege (Foto)
2. Mahnmal für die Opfer der NS-Gewalt im Stadtpark.
3. Gedenktafel für die Synagoge in der Hanselaer-Straße
Jetzt soll auf einstimmigen Beschluss des Kulturausschusses noch ein viertes Denkmal folgen. >mehr......

Britta Schulz möchte Kalkarer Bürgermeisterin werden NRZ 12.12.2014
Britta Schulz will ins Rathaus RP 12.12.2014
Es wird ein richtiger Kampf  NRZ-Kommentar 12.12.2014

Der Auftrag zur Erneuerung des Wirtschaftsweges Hochend wurde vergeben (Kosten knapp 100.000 €); vor allem die Bankette sind sehr stark beschädigt. Daher werden vor dem Ausbau die angrenzenden  Pappeln gefällt und die wuchernden Hecken gestutzt.
Energiewende geschafft NRZ 9. Dez. 2014 Zum ersten Mal wurde in der Kläranlage Hönnepel mehr Strom produziert als verbraucht. Im kommenden Jahr wird auch das Abwasser von Xanten-Vynen hier gereinigt.

>weitere Fotos
Eine sehr schöne Adventsstimmung gab in St. Regenfledis beim Adventskonzert der Chorgemeinschaft Wissel-Hönnepel und des Männergesangsvereins Abendstern Niedermörmter.
Auch jugendliche Bläser trügen zur schönen Atmosphäre bei!
Das Konzert endete mit dem gemeinsamen Lied der Besucher und der Chöre: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit....!
Allen eine schöne Adventszeit!


„Über 100.000 Euro Steuergeldverschwendung trotz Finanzmisere in Kalkar!“
 Diese gemauerte Bogenbrücke  auf dem Wanderweg Kalkar-Wissel wird für 200.000(!) Euro saniert
 „Eine einfache Sanierung zum höchstens halben Preis hätte für Radfahrer und Fußgänger völlig ausgereicht!“, sagt Willibald Kunisch (Grüne). Der Großauftrag wurde ohne die notwendige Überprüfung im Bauausschuss abgesegnet. Ausführliche Infos > hier....

Auch in diesem Jahr hat das Büchereiteam wieder mit sehr viel Liebe die Buchausstellung vorbereitet und für das knifflige Preisrätsel eine große Verlosung ermöglicht. Die kfd-Frauen versorgten die Gäste mit leckerem Kuchen in einer gemütlichen Atmosphäre.
 Danke!

  Reinhard Kohls (Foto 2. v.l.)), Initiator von Herzenswunsch Ndrh. ist gerührt von der großen Spende beim Martinszug:     siehe >Gästebuch    >Weitere Fotos vom Martinszug
Mit 14 (!) aufgestellten Leuchtbögen und vielen weiteren Lichtern erstrahlte beim Martinszug das Mühlenfeld/Rotes Häuschen   im prächtigen Lichterglanz, wo seit 30 Jahren  der Martinszug alle 2 Jahre regelmäßig startet. Auch das schöne Wetter trug zu der tollen Atmosphäre beim Martinsfest bei, bei dem dieses Mal nach der Ansprache vom diesjährigen St. Martin-Darsteller für die Aktion Herzenswunsch Niedrh von den Kindern  dem Bettler 454 Euro (Rekordergebnis!) gespendet wurden, der das Geld anschließend an den hocherfreuten Vorsitzenden des Hospizvereins, Reinhold Kohls (Foto 2. v.l.), überreichte. Auch Gäste von auswärts waren vom Martinsfest beeindruckt.
 Dickes Fell und klare Linie Franz Poorten führt seine Tischlerei in der 4. Generation. Sein Amt als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar gab er mit Erreichen der Altersgrenze auf NRZ 5.11.2014


„Vorwürfe sind völlig haltlos“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/vorwuerfe-sind-voellig-haltlos-id8372200.html#1351994135
„Die Verantwortlichen in Kalkar haben das Heft des Handelns in der Hand – und handeln nicht“

„Vorwürfe sind völlig haltlos“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/vorwuerfe-sind-voellig-haltlos-id8372200.html#1351994135

Überregionales:
 
RP-Online  Focus  Spiegel   Sport aktuell
Fußball aktuelle Ergebnisse/Tabelle:
Hö-Nie I.   
Ehemalige Volksschule mit St. Regenflediskirche Hönnepel > Chronik der Volksschule Hönnepel als PDF-Datei (160 Seiten),  fürs E-book nutzbar.

20. Bürgerbrief Dez. 2013

Pressearchiv

Links / Betriebe:  >Geschenkeartikel i-Tüpfelchen HönnepelHundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray  
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich   Kle-Point
Kle-Point