Termine:  Hönnepel  Kontakte  Schützen        Ferien bis 2017                                       >Strompreisvergleich

.

 


Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles:    NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein  Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar mit  Vorhersage2 Std.

Appeldorner Straße gesperrt vom 5. bis 7. Mai wegen Reparaturarbeiten
Niag-Buslinie wird umgeleitet siehe auch Meinungsforum

60 Jahre aktiv im Chor: Auszeichnung für Egon Eumes Herzlichen Glückwunsch!
Auf sehr viel Zuspruch stößt das neue Schild in Hönnepel, das auf Initiative von 5 Hönnepelern angebracht wurde. Es erinnert an die Wurzeln von Hönnepel in Denain (Nordfrankreich). Schon im 9. Jahrhundert hat die dortige Benediktiner-Abtei unter dem Patronat der hl. Regenfledis in Hönnepel ein Tochterkloster gegründet. Zum 1.200 Todestag der hl. Regenfledis (gest. 805)  wurde 2005 in Denain ein großes Fest gefeiert, an dem auch eine große Delegation aus Hönnepel teilnahm. 2006 erfolgte der Gegenbesuch mit einem großen Fest in Hönnepel, an das die gepflanzte Blutbuch (mit Erde aus Denain) und der große Gedenkstein in dem angelegten  Rondell erinnern.Schön, dass jetzt genau 10 Jahre nach dem Fest in Frankreich das neue Schild an die Freundschaft von Hönnepel mit Denain erinnert. 
siehe auch Hönnepels Meinungsforum
------------------------------------------------------------
Vom Brüter zum Wunderland Nr. 4:
Dr. Rainer Barzel in Kalkar : Kernenergie unverzichtbar
        Die Bundesrepublik müsse ein vitales Interesse an der friedlichen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Nutzung der Kernenergie haben. Dabei habe die Sicherheit im Vordergrund zu stehen, und wenn man von Wirtschaftswachstum spreche, müßte daß diesseits der ökologischen Grenzen bleiben, eine Forderung, die durch neue Techniken durchaus erfüllbar sei.  RP 12. Mai 1978

Viele Kalkarer lernen lieber auswärts
Nur knapp die Hälfte aller Entlasskinder der Grundschulen wollen im Sommer Gymnasium oder Realschule ihrer Heimatstadt besuchen. Viele nehmen lieber den Weg in die Nachbarschaft in Kauf. Hauptschule Rees kaum gefragt. RP 17.4.2015

 Vom Brüter zum Wunderland Nr. 3: 30.000 Kernkraftgegner in Kalkar - Scharfe Kontrollen verhinderten Chaos  - einen Tag nach der ersten großen Demonstration. RP 26. Sept. 1977
N
r. 2: Bretterverschlag als als Fotomotiv - Kalkar am Tag vor der ersten großen Demonstration RP 24.9.1977
20 Jahre Wunderland:
Am 18. Juli 1995 war Hennie van der Most zum ersten Mal in Hönnepel, weil er eigentlich beim Antiquitätenhändler Wilmsen eine alte Dampfmaschine kaufen wollte. Aus diesem Besuch entwickelte sich eine Geschichte, die in Deutschland einzigartig ist. Er kaufte schon wenige Monate später den 4 Jahre zuvor endgültig stillgelegten Schnellen Brüter (Baubeginn 1973), den bis dahin niemand haben wollte. Fast 20 Jahre hatte man zuvor an dem 7 Mrd.(!)DM teuren Projekt gebaut.
In loser Reihenfolge wird hier über die Geschichte des Wunderlandes und des Schnellen Brüters informiert, wodurch unser Dorf entscheidend geprägt wurde. 
 Nr. 1: Dokumentarfilm: "Der Kampf um Kalkar" - die Geschichte des Schnellen Brüters:
(Vollbild - Taste F11 drücken)
 

Windkraft in Kalkar - eine historische Aufgabe 30 Jahre nach der Fertigstellung des Schnellen Brüters macht die Stadt Kalkar den Weg frei für die vollständige Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien NRZ 16.4.2015

 

 
 

 In Hönnepel gab es zu Ostern nicht nur Ostereier, sondern auch Storcheneier. Nach dem wilden Liebesleben in den letzten Wochen (Foto März) ist das Storchenpaar jetzt zur Ruhe gekommen und wechselt sich seit dem 2. April bei der Brut ab, so dass Anfang Mai mit dem Schlüpfen der Küken zu rechnen ist. Wie viel Eier im Nest liegen, konnte noch nicht ermittelt werden. mehr zu den Störchen >hier

Pfiffige Idee zur Wirtschaftsförderung! Neue Schilder in den Ortsteilen zu Kalkars Städtepartnerschaften als Osterpreisrätsel: Wie heißen die beiden Städtepartner von Kalkar?
Dass die Namen so klein auf den Schildern stehen, gehört zum Tourismus- und Wirtschaftsförderungskonzept der Stadt Kalkar: Die Autofahrer sollen die Namen nämlich nicht im Vorbeifahren erkennen können, sondern aussteigen, um die Städtenamen lesen zu können.  Dadurch sollen sie animiert werden, auch in die  Gastwirtschaft einzukehren!

Kalkarer wütend über Abbruch der gemauerten Bogenbrücke

 Kalkar soll 4. Mahnmal bekommen - 20.000 €


„Vorwürfe sind völlig haltlos“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/vorwuerfe-sind-voellig-haltlos-id8372200.html#1351994135
„Die Verantwortlichen in Kalkar haben das Heft des Handelns in der Hand – und handeln nicht“

„Vorwürfe sind völlig haltlos“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/vorwuerfe-sind-voellig-haltlos-id8372200.html#1351994135

Überregionales:
 
RP-Online  Focus  Spiegel   Sport aktuell
Fußball aktuelle Ergebnisse/Tabelle:
Hö-Nie I.   
Ehemalige Volksschule mit St. Regenflediskirche Hönnepel > Chronik der Volksschule Hönnepel als PDF-Datei (160 Seiten),  fürs E-book nutzbar.

20. Bürgerbrief Dez. 2013

Pressearchiv

Links / Betriebe:  >Geschenkeartikel i-Tüpfelchen HönnepelHundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray  
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich   Kle-Point
Kle-Point