Termine:  Kalender 2016 für Hönnepel Kontakte      Ferien bis 2021                                       >Strompreisvergleich

  Fr. 2. Sept. - Mo. 6. Sept.

Sonntags ab 10.30 Uhr

Programm Kirmes und Schützenfest

Frühschoppen
Vereinsrunde im REZ


Heizölpreise von ©esyoil inclusive 19 % MwSt

Aktuelles:    NRZ-Kalkar-Kleve  RP-Grenzland   Hubert Reyers: Wettervorhersage Niederrhein  Wetter-Niederrhein  Wetter online   Regenradar Niederrhein

Anmeldung zur beliebten Kegelparty am Kirmessamstag (3. Sept.)
auch per Anmeldeformular online möglich!
Wieder tolle Preise zu gewinnen: siehe  Kirmes und Schützenfest
 

Franz Lensing ist neuer Schützenkönig in Hönnepel. Unter drei Bewerbern gewann er den Wettkampf, der zum Schluss richtig spannend wurde. Herzlichen Glückwunsch!
> mehr zum Königschießen

In die Küche des Ritter-Elbert-Zentrums wurde jetzt ein neuer Herd mit Backofen eingebaut. Der alte Herd war defekt.
Die Außenmauer in der Pausenhalle wurde saniert und gegen eindringende Feuchtigkeit durch Regenwasser geschützt.
Damit ist die Außensanierung des REZ durch die Baufirma Stefan Kosmell (Hönnepel) und Metallbau Janßen (Kalkar) bereits abgeschlossen. Beide Firmen haben sehr sauber und fachmännisch gearbeitet.
Im nächsten Schritt wird diese Wand von innen saniert und gedämmt.
Am letzten Samstag hat die Schießgruppe das beschädigte Pflaster zwischen Grillhütte und REZ aufgenommen und fachmännisch komplett neu verlegt! Unentgeltlich! Danke!

Versuchter sexueller Missbrauch in Hönnepel: Wer kennt diesen Mann?
Polizei fahndet mit Phantombild

 


90 Jahre altes Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges wurde mit Hilfe von Sponsoren restauriert.
Es fanden sich in Hönnepel Stifter und handfeste Gemeindemitglieder, die sich des wurmstichigen und abgeblätterten Denkmals annahmen.
....>mehr

 Die fünf Metallstützen des REZ wurden jetzt saniert, indem neue Endstücke angeschweißt wurden. Die rundum aufgenommenen Steinplatten, die zum Glück alle heil geblieben sind, müssen jetzt wieder eingesetzt werden. Danach wird die Wand hinten rechts trocken gelegt!----------
Diese Theke (2 m breit, 1 m tief) wurde aus einem vermögenden Privathaushalt in Bocholt nach Hönnepel geholt. Sie zeigt kaum Gebrauchspuren und verfügt über zwei geräumige Kühlboxen; mit dabei ein sehr schöner Thekenschrank (2 m breit, 2,20 m hoch) mit Beleuchtung und ein Durchlaufkühlgerät für zwei Fässer.
Wegen Haushaltsauflösung wurde alles sehr preiswert angeboten. Die Theke kann noch verlängert und soll demnächst im umgebauten und verschönerten REZ aufgestellt werden.
 Der Jugendraum soll dann als Konferenzzimmer hergerichtet werden. Nach Kirmes sollen Mehrzweckraum und Nebenzimmer mit einer Mobilwand verbunden und auch eine neue Decke mit dimmbarer Beleuchtung eingezogen werden.
Nach dem Umbau soll das REZ weiterhin nur nichtöffentlich als Pfarrheim und Vereinszentrum genutzt werden. Privatfeiern sind normalerweise wie bisher nur für Vereinsmitglieder möglich!
Fünf Wochen nach dem Schlüpfen haben de drei Turmfalken das Nest verlassen. (Foto 29. Juli) Einer sieht sich zunächst von der höchsten Spitze des Hauses die Umgebung gründlich vor dem weiteren Abflug an. Viel Erfolg beim Mäuse fangen! Hoffentlich beziehen die Eltern im nächsten Jahr den Nistkasten wieder.
  Diese Abwasserrohre werden von der Kläranlage in Vynen bis zur Kläranlage Hönnepel verlegt, indem sie in Abschnitten von mehreren hundert Metern durch den Boden gepresst werden, so dass es also kaum Straßenaufbrüche gibt. Auftraggeber ist die Entwässerungs-Genossenschaft LINEG, die im Auftrag der Stadt Xanten das Abwasser klärt. Nach Fertigstellung der Leitung wird die Kläranlage in Vynen geschlossen, so dass dann das Abwasser in Hönnepel geklärt wird, wo nach der Schließung des Schlachthofes und der beiden Molkereien in Niedermörmter und Kehrum noch genügend Kapazitäten frei sind.

 "  50 Jahre Ritter-Elbert-Schule mit Wappen Vor 50 Jahren (am 26. Jan. 1966) wurde die Ritter-Elbert-Schule als neue Volksschule von Hönnepel feierlich mit einem Festakt eingeweiht.  Vorher erhielt Schulleiter Werner Völling den Auftrag, sich mit dem Klever Künstler Walter Brüx für die Gestaltung eines Wappens (Foto) in Verbindung zu setzen.
Als Vorlage diente das historisch nachgewiesene Wappen der Herren von Alpen, die schon 1357 durch Einheirat nach Hönnepel kamen und dafür ihren Stammsitz von Alpen nach Hönnepel verlegten und hier bis 1490 als Herren von Hönnepel residierten 
Siehe auch: Protokoll der Kulturausschusssitzung vom 10. Mai mit Bürgerantrag
 

Vom Brüter zum Wunderland:
>Geschichte des Brüters

Überregionales:
 
RP-Online  Focus  Spiegel   Sport aktuell
Fußball aktuelle Ergebnisse/Tabelle:
Hö-Nie I.   
-------------------------------------------------
Ehemalige Volksschule mit St. Regenflediskirche Hönnepel > Chronik der Volksschule Hönnepel als PDF-Datei (160 Seiten),  fürs E-book nutzbar.

20. Bürgerbrief Dez. 2013

Pressearchiv

Links / Betriebe:  >Geschenkeartikel i-Tüpfelchen HönnepelHundepension Hovenhoeve  >Milchviehbetrieb Klaasen-van Husen>Schmerzinitiative   >Wunderland Kalkar-Hönnepel >Gastronomie in Hönnepel >Hotel Pensionen in Hönnepel  >Schreinerei Poorten  Dachdecker Ge-Mo-Bau KioskBäckerei Bettray  
Stadt Kalkar  Wissel   Kreis Kleve       St. Clemens Wissel  St.Nicolai       Schützen-Bezirksverband         Grundschule Kalkar     Rheinpegel Emmerich   Kle-Point